Vom 06.09. bis 10.09.2017 fanden die Norddeutschen Vereinsmeisterschaften in den Alterklassen u12 und u14 in Magdeburg bzw. u16 in Greifswald statt. Der positive Fakt ist, dass bei acht vertretenen Bundesländern vier von neun zu vergebenen Medaillen errungen werden konnten. Dies ist durchaus als erfolgreiches Ergebnis zu werten. Dennoch dürften unsere sachsen-anhaltinischen Vertreter mit dem Gesamtergebnis nicht ganz zufrieden sein. Bis auf den USC Magdeburg konnte keine Mannschaft ihr Leistungspotential bestätigen. Vielleicht waren die Erwartungen auch etwas zu hoch, immerhin waren die Schachzwerge Magdeburg in der Altersklasse u12, der Reideburger SV in der Alterklasse u14 und Aufbau Elbe Magdeburg in der Altersklasse u16 als jeweilige Ranglistenerste erste Anwärter auf den Titel.

Im Endergebnis konnte keine dieser Mannschaften den 1. Platz erreichen. In beeindruckender Geschlossenheit schnappte in allen 3 Altersklassen der Hamburger SK den Titel weg und verwies die Schachzwerge Magdeburg (u12) bzw. Aufbau Elbe Magdeburg (u16) auf den nachfolgenden 2. Platz. Der Reideburger SV (u14) musste auch noch Empor Berlin passieren lassen und belegte den 3. Platz..

Sehr zufrieden dürfte hingegen der USC Magdeburg sein. Er konnte in der Altersklasse u12 als 8. der Rangliste sich auf den 3.Platz vorkämpfen.

Die weiteren Platzierungen (Ranglistenplatz in Klammern)

u12 u14 u16
9. SV Roter Turm Halle (7) 15. Schachzwerge Magdeburg (13) 9. USV Halle (7)
  16. SG Sennewitz (16)  

Landesjugendblitzmeisterschaft würdiger Abschluss der FLORA-PARK-Schachwoche

Zum Abschluss der FLORA-PARK-Schachwoche traf sich in Magdeburg die Jugend in den Altersklasse u10 bis u25 um die Landesmeister im Blitzschach (5min) zu krönen.

And here they are:

U10w Lieselotte Neumann (VfB Ottersleben)

U10m Arne Herter (USC Magdeburg)

U12w Yara Stowicek (USV Halle)

U12m Ole Zeuner (Schachzwerge Magdeburg)

U14w Ronja Wiese (Schachzwerge Magdeburg)

U14m Marvin Henning (Reideburger SV)

U16m Antonio Braun (SV Energie Stendal)

U25m Niklas Geue (USC Magdeburg)

Herzlichen Glückwunsch allen Titelträgern und Platzierten!

Weiterlesen: Es blitzte am Samstag im Einkaufscenter!

Landestrainerin WGM Tatjana Melamed beim Simultanspiel im FLORA-ParkDie Schachwoche im FLORA-PARK Magdeburg ist zur Halbzeit ein voller Erfolg. Zum 3. Familienturnier konnte die Rekordteilnehmerzahl von 34 Familien (68 Starter) begrüsst werden. Neben vielen Magdeburger Teams gab es auch Starter aus Erfurt und Stendal. Souverän konnte sich Familie Jacobi mit fünf Siegen aus fünf Runden durchsetzen. Platz zwei ging an die Brüder Hoffmann vom USC Magdeburg vor deren Vereinskameraden Familie Hanisch. Neben den drei Hauptpreisen stifteten die Geschäfte des Einkaufscenters auch Gutscheine für die Sieger in den Kategorien (vereinslos, unter 30 Jahren, über 75 Jahren und mixed).

Anhänge:
DateiErstellerDateigrößeErstelltZuletzt geändert
Diese Datei herunterladen (FLORA-Park_Familienturnier_2017.pdf)FLORA-Park_Familienturnier_2017.pdfAndrea Brüggemann194 kB2017-06-16 22:402017-06-16 22:40

Weiterlesen: Magdeburger Grundschüler gewinnen den Städtevergleich

Mit einer Doppelrunde im Finale der Altersklasse u10 wurde in Köthen die Landesmannschaftsmeisterschaften der Jugend der Saison 2016/2017 abgeschlossen. Und während eine Woche zuvor die Schachzwerge Magdeburg mit ihren beiden Teams das Finale der AK u12 dominierten, vollzog sich in Köthen etwas überraschend ähnliches in der jüngsten Altersklasse.

Weiterlesen: SV Roter Turm Halle doppelt und sehr souverän

2017 LJMM u14wUnter ausgezeichneten Bedingungen fand in Staßfurt die Landesmannschaftsmeisterschaften der AK u14w 2017 statt. Einziger Wermutstropfen war die kurzfristige Absage des Titelverteidigers und Favoriten USV Halle.

Trotzdem kämpften 5 Mannschaften aus vier Vereinen 5 Runden um den Sieg, die Medaillen und die Qualifikation zur Norddeutschen Vereinsmeisterschaft. Über 20 Mädchen, darunter immerhin drei aktuelle Landesmeisterinnen, hatten offensichtlich große Lust, sich einmal miteinander zu messen.

Der Zweite des Vorjahres, der SV Rote Turm Halle, nun an Nummer 1 gesetzt, war unverhofft zum Favorit geworden, war als erstes spielfrei. Doch von Beginn an schob sich ein Magdeburger Quartett in den Mittelpunkt: der USC Magdeburg.

Weiterlesen: USC Magdeburg verdient neuer Landesmeister

Anmeldung