Einzelmeisterschaften 2017

Verbands- und Landesligen 2017/2018

Die zweite Maßnahme 2017 führte große Teile des sachsen-anhaltinischen Kaders unter Leitung von Teamchefin Tatjana Melamed und den beiden Co-Trainern Michael Zeuner und Marcel Beinroth zum östlichsten Schachclub der Republik nach Görlitz. Für Marcel war es die Abschiedsmaßnahme – an dieser Stelle ein Dankeschön für das Geleistete und alles Gute für die Zukunft!

Mit 9 Aktiven startete Team Sachsen-Anhalt im stark besetzten Äskulapturnier. Fleißigste Punktesammler hier: Hugo Post mit 4,5/7 und erheblicher Setzlistenplatzverbesserung, gefolgt von Malte Hundrieser mit 4/7. Das Geschwisterpaar Dietz mit jeweils 3,5 Punkten zeigte eine starke Osterschachperformance. Kristin räumte den Preis für den besten Teilnehmer u12 ab. Unsere anderen Starter, darunter einige Äskulapdebütanten können mit ihren Turnieren zufrieden sein.

AnastasiaIm Apothekerturnier startete fast die komplette USV Halle Mädchenachse (Lea Fritsch-Yara Stowicek-Anastasia Voigt) und die beiden Magdeburger Talente Michael Pikalow und Arne Herter. Mit jeweils 4,5 aus 7 marschierten Yara und Lea fast im Gleichschritt auf Platz 14 bzw. 15 im Gesamtklassement. Und wenn man sich die Spielverläufe anschaut, wäre sogar noch mehr drin gewesen. Das gute Ergebnis rundeten Arne mit 4 Punkten, Michael mit 3,5 und Anastasia mit 3 Punkten ab. Diverse Kategorienpreise waren der Lohn für harte Schacharbeit.

Fazit: Wieder einmal ein super organisiertes und hochkarätiges Schachfestival in Görlitz. Aber Vorsicht bei Tischbestellungen in polnischen Pizzerien – am besten schon 15 min eher da sein, sonst Gangplatz.

 

lotto toto

Anmeldung

Cover Rochade 0517.jpg