Jugendbezirkseinzelmeisterschaften des Schachbezirkes Dessau 2016

Heute sind die JBEM des Schachbezirkes Dessau im Kiez Gniest (Sehr schön gelegene Jugendherberge bei Kemberg) zu Ende gegangen. Nach den Abschlusstabellen zu urteilen, sind doch fast alle Entscheidungen sehr knapp ausgegangen.

Weiterlesen: JBEM Schachbezirk Dessau

Runde 5Nichts für schwache Nerven! Um 12 Uhr standen alle Zeichen auf go! Um 13:30 Uhr war alles anders gelaufen. USV Halle hatte gegen Hagen nicht 3,5 gewonnen sondern 1,5:2,5 verloren. Ausgerechnet Mr. Zuverlässig, Aaron Gröbel, hatte den Gewinnplan über viele Züge nicht gefunden. Und Gedeon Hartge ließ sich am Nachbarbrett förmlich anstecken, hat bei +2 "Luft ans gegnerische Spiel gelassen" und damit auch verloren ebenfalls. Nichts für Trainer und Betreuer! Einziger Aktivposten mit zwei Punkten war heute Felix Schulte, der in seiner zweiten Partie an der ersten Zeitüberschreitung des Turniers (zugunsten des USV) beteiligt und damit Garant für einen versöhnlichen Tagesausgleich war. 2,5:1,5 hieß es nach 5 Stunden 15 Minuten gegen Mattnetz Berlin, die früh mit 1:0 in Führung gegangen waren.

Morgen geht es gegen Doppelbauer Kiel. Überraschung nicht ausgeschlossen!

Einen Glückwunsch von Herzen aus Lingen nach Verden an den Deutschen Vereinsmeister U14, Aufbau Elbe Magdeburg! Toll! Respekt und Glückwunsch auch für eine überragende Jugendarbeit in Magdeburg und den verdienten deutschen Meister u10. Die Schachzwerge Magdeburg, sie leben hoch, hoch, dreimal hoch!

Porz läuft"Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer.", heißt es nicht nur bei Xavier Naidoo, sondern beschreibt die Partie des USV Volksbank Halle gegen die SG Porz. An allen Brettern gab es einen Leistungsunterschied von etwa 200 DWZ-Punkten zugunsten von Porz. "Unter die Räder" sind gestern bereits die SG Leipzig und Doppelbauer Kiel gekommen, immerhin die Nummern 11 und 8 der Setzliste. Die Hallenser haben sich dagegen teuer verkauft und weit nach der Zeitkontrolle mit 1,5:2,5 nur knapp verloren. Maksym Perekhozhuk hatte Fortuna auf seiner Seite und in höchster Zeitnot dem Gegner eine "Falle" gestellt. Voller Punkt! Gedeon Hartge hat sein bislang bestes Schach gezeigt. Im letzten Vormittagsspiel trotzte er dem DWZ-stärksten Tunierteilnehmer (2181) einen halben Punkt ab.

 

Im Nachmittagsspiel ist (fast) alles perfekt gelaufen. Der Gegner aus dem bayerischen Gräfelfing lief an allen Brettern in eine 1a-Vorbereitung durch USV-Trainer FM Christoph Natsidis. Am Ende hieß es 3,5:0,5 für Halle. Aktuell liegt das Team deswegen auf Platz 2. Morgen steht der Setzlistendritte SV Hagen auf dem Programm. Herausforderung pur!

Die besten 20 deutschen u16-Teams sind vom 26. bis zum 30. Dezember 2015 Gäste des SV Lingen. In sieben Runden wird der Deutsche Meister dieses Jahr im Emsland ermittelt. Bei 10 bis 16 Grad Celsius sind/werden die Bedingungen äußerlich hervorragend. Der USV Volksbank Halle mit Gedeon Hartge, Aaron Gröbel, Maksym Perekhozhuk und Felix Schulte (Durchschnitt: DWZ 1883) bestreitet sein Auftaktmatch als 4. der Setzliste undUSV vs Hoyerswerda html als Norddeutscher Meister 2015 gegen den 14., den FVS ASP Hoyerswerda (DWZ 1730). 3:1 gewonnen! Unsere schwarzen Bretter mit vollen Punkten, die weißen spielen Remis. In der zweiten Runde ging es an Tisch 4 gegen Schwäbisch Gmünd. Wieder 3:1 gewonnen, bislang kein Spiel verloren und die Gewissheit, dass es morgen früh an den Live-Brettern gegen einen Turnierfavoriten geht.

 

Die SG Porz (DWZ 2035), die SF Sasbach (DWZ 1935) und der SV Hagen (DWZ 1902) sind jedenfalls in Idealbesetzung angetreten und damit klare Turnierfavoriten. Man darf gespannt sein.

Turnierseite DSJ

1. Runde

2. Runde

Livebretter: Tische 1-3

Fotos

Magdeburg ist auch in diesem Jahr wieder einer der Ausrichter der Deutschen Vereinsmannschaften Dieter schaffen der Jugend.In diesem Jahr werden hier die Wettbewerbe der Altersklassen u14w, u12 und u10 ausgetragen.

Die ersten 40 Mannschaften der älteren Jahrgänge sind bereits angereist und bestreiten schon am Morgen ihre erste Runde.

Doch die Veranstalter werden wohl keine lange Weile bekommen, reisen doch bis zum Mittag weitere 60 Mannschaften mit kleinen quirligen Schachspielern der AK u10 an. Sie werden im Laufe des heutigen Tages auch noch zwei Partien absolvieren.

Am morgigen Montag stehen bei den Großen zwei Runden, bei den Kleinen gar drei Runden auf dem Programm.

Am Dienstag heißt es für die Kleinen noch zwei Mal kämpfen, Preis einsammeln und dann noch Richtung Heimat, während die Großen wieder zwei Runden vor sich haben und erst am Mittwoch nach der Schlussrunde den Heimweg antreten. Weitere Infos zu Magdeburg unter www.dvm-schach.de

Das Programm der Großen haben aber nicht nur die Teilnehmer in Magdeburg vor sich.

Aus unserem Bundesland sind neben den Teilnehmern in Magdeburg noch die Mannschaft des USV Volksbank Halle in .der AK u16 und die Mannschaft der SG Aufbau Elbe Magdeburg in der AK u14 den Deutschen Vereinsmeisterschaften dabei.

Wer die einzelnen Wettbewerbe unserer Teilnehmer genauer verfolgen möchte,kann dies tun unter

www.deutsche-schachjugend.de/2015/dvm/lv/sachsen-anhalt/ 

Wir wünschen unseren Teilnehmern viel Erfolg. 

Anmeldung