Zielstellung:

Neben dem Landestrainer entsendet die Landesschachjugend bei Notwendigkeit weitere Trainer zu den Kadermaßnahmen und den Deutschen Meisterschaften, um die schachliche wie nicht-schachliche Betreuung der Kinder zu gewährleisten und den Landestrainer zu entlasten. Die Ernennung der Trainer erfolgt durch die Leistungssportkommission. Die Trainer sollten die geforderte Ausbildung und, wenn möglich, die Zusatzqualifikationen besitzen, sowie Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben. Die Leistungssportkommission behält sich das Recht vor, auch Trainer am Anfang ihrer Trainerlaufbahn zu entsenden, um ihnen Erfahrungen zu verschaffen, von denen der Leistungssport in Sachsen-Anhalt zukünftig profitiert.

Geforderte Ausbildung:

Die Trainer sollen die C-Trainer-Lizenz des Deutschen Schachbundes, oder eine bessere Lizenz, besitzen.

Zusätzliche Qualifikationen:

  • Teamfähigkeit

  • Erfahrung in der Trainingsarbeit mit Kinder und Jugendlichen

  • Eigeninitiative

  • Wünschenswert: Führerschein

Zusätzliche Anforderungen für offizielle Landesbetreuer bei der DEM:

  • Sicherer Umgang mit den marktüblichen Schachprogrammen, v.a. ChessBase.

Interesse?

Interessierte Trainer wenden sich an den Leistungssportreferenten, den Einzelspielleiter oder den Vorsitzenden der Landessschachjugend.

Anmeldung