Landesschulschachfinale 2016 296Scheckübergabe durch Petra Sitte, Die LINKE

Am Samstag, dem 12.03.2016 fand in Halle das diesjährige Landesfinale im Schulschach statt. In 6 Wettkampfklassen wurden die Landesbesten ermittelt. Das Georg-Cantor-Gymnasium Halle startete in der WK II (Klasse 9/10), WK IV (Klasse 5/6) und WK Mädchen mit insgesamt 4 Mannschaften. In überzeugender Weise konnten alle Wettkampfklassen gewonnen werden, wobei in der WK IV die 2. Mannschaft auch noch den 4. Platz erringen konnte.

In der WK III (Klasse 7/8) gab es mit dem Sieg des Landesgymnasiums Latina ebenfalls einen halleschen Erfolg.

Sieger in der Wettkampfklasse der Sekundarschulen wurde die Sekundarschule Sankt Mauritius ebenfalls aus Halle.

In der Wettkampfklasse der Grundschulen belegte die Grundschule Kritzmannstraße aus Magdeburg den ersten Platz. Mit 19 teilnehmenden Mannschaften gab es hier die meisten Teilnehmer. Die Finalisten wurden zuvor in 6 Regionalausscheiden ermittelt, wobei insgesamt 120 Mannschaften sich am Wettbewerb der Grundschulen beteiligten. Beste Mädchenmannschaft der Grundschulen wurde die Goethe-Grundschule Staßfurt.

Unter dem Motto „Jugend trainiert für Olympia“ war das Landesfinale im Schulschach 2016 wieder ein eindrucksvoller Beleg, welche positive Entwicklung das Schulschach inzwischen in Sachsen-Anhalt genommen hat. Neben den in Vereinen spielenden aktiven Schachsportlern gehören eine Vielzahl von Schülern zu den Schulmannschaften, die ihre schachlichen Fähigkeiten in Schul-Arbeitsgemeinschaften entwickeln. Mit einem hohen Maße an Engagement und Initiative wird das dafür notwendige Wissen sowohl von Lehrern oder Horterziehern als auch externen Schach-Trainern vermittelt. Dafür gebührt allen großer Dank und Anerkennung.
Um weitere Erfahrungen auszutauschen, neue Anregungen zu sammeln und gemeinsame Projekte zu planen, werden sich vom 11.11.-13.11.2016 interessierte Schachlehrer, AG-Leiter und die Schulschachreferenten aus ganz Deutschland zum 9. Deutschen Schulschachkongress in Halberstadt treffen.

Das Organisationsteam in enger Zusammenarbeit zwischen der Schachjugend Sachsen-Anhalt und dem Ausrichterverein USV Volksbank Halle konnte auch in diesem Jahr wieder gute Rahmenbedingungen schaffen. In dem Gebäude des Melanchthonianums der Martin-Luther-Universität Halle standen großzügige räumliche Voraussetzungen für ein Schachturnier mit ca. 300 Teilnehmern und Betreuern zur Verfügung. Wertschätzung erfuhr das Landesfinale auch durch die Teilnahme der Bundestagsabgeordneten Frau Dr. Petra Sitte, Mitglied der Partei Die LINKE, und der Beigeordneten für Kultur und Sport der Stadt Halle, Frau Dr. Judith Marquardt, an der Eröffnungsveranstaltung. Auch der Hauptausschuss des Landesschachverbandes mit seinem Präsidenten, Andreas Domaske, an der Spitze ließ es sich nicht nehmen, die Teilnehmer zu begrüßen. Mit großer Freude nahmen die Vertreter der Landesschachjugend einen Scheck in Höhe von 450 EUR von der Partei DIE LINKE für die Unterstützung der Nachwuchsarbeit entgegen. Dieser Scheck wurde von Frau Sitte überreicht. (siehe Foto).

 

Ergebnisübersicht

Fotogalerie

 

lotto toto

Anmeldung