blick in den turniersaal 2016 2Heute am 03. April 2018 erfolgte die 60ste Anmeldung zur 26. Senioren Einzelmeisterschaft vom 28.05. bis 03.06.2018 in Halberstadt! Siehe:

http://lsem2018.schnix.de/index.html

Damit ist das Kontingent von 60 möglichen TeilnehmerInnen erreicht. Weitere etwaige Anmeldungen können noch auf die Warteliste (wird wirksam, falls Startgeld von angemeldeten Teilnehmern bis zum Meldeschluss (30.04.2018) nicht eingezahlt wurde) gesetzt werden. Die Teilnahme von Großmeister Uwe Bönsch, zwei Schachfreunden aus Norwegen sowie TeilnehmerInnen aus 11 Bundesländern (S.-A., Sachsen, Niedersachsen, Thüringen, Hessen, NRW, Rheinland-Pfalz, Bayern, M/V, Bremen und Schleswig-Holstein) gibt der 26. Offenen Senioren Landeseinzelmeisterschaft ein ganz besonderes Format und Gewicht. Leider beträgt der Anteil der Spieler aus S.-A. nur 43%. Stark vertreten sind Aufbau Bernburg, USC MD, Union Schönebeck und der Naumburger SV. Bedauerlicherweise fehlen starke Vereine mit starken Senioren, wie USV Halle, SK Dessau 93, Rochade Magdeburg u. a. sowie Titelverteidiger Dr. Gerhard Köhler.

Beiliegendes Foto zeigt einen Blick in den Turniersaal 2016

roland 1Am 11.01.2018 schlief unser Mitglied des Präsidiums des LSV, Schachfreund Roland Rümmler, nach langem schwerem Leiden im Uni-Klinikum in Halle ein. Mit ihm verliert der Landesschachverband Sachsen-Anhalt einen Schachfreund, der sich seit Jahrzehnten als Funktionär im Landesschachverband, im Schachbezirk Halle und im jeweiligen Verein, als Trainer und Übungsleiter für den Schachnachwuchs sowie als Mannschaftsleiter voll engagierte. Schach - das war auch das Lebenselixier von Roland. Hoch anerkennenswert waren seine Aktivität und Zuverlässigkeit über Jahrzehnte hinweg sowie seine Kameradschaftlichkeit und Disziplin. Roland Rümmler, Jahrgang 1948, lernte Schach mit 10 Jahren. Eingetreten in eine Schach-AG bzw. einen Verein ist er 1959 bei Aktivist Döbris. Seine aktivste Zeit hatte er von 1972 bis 2001 bei WBK 67 Halle-Neustadt bzw. der SG 67 Halle-Neustadt. Dies war auch die längste und erfolgreichste Phase seines Schachlebens.

Weiterlesen: Roland Rümmler verstorben

horst benne 80Am Nachmittag des 06.01.2018 verstarb unser allseits geschätzter Schachfreund Horst Benne nach langem schweren Leiden im Krankenhaus Martha-Maria in Halle-Dölau. Mit ihm verliert die Sektion Schach des USV Halle und der Landesschachverband Sachsen-Anhalt einen Schachfreund, der immer motiviert, mit großem Kampfgeist und Ehrgeiz in jeden Wettkampf ging. Schach - das war das Lebenselexier von Horst. Beeindruckend war seine Zuverlässigkeit über Jahrzehnte hinweg sowie seine Kameradschaftlichkeit und Disziplin. Immer stellte er sich in den Dienst der Mannschaft und des Vereins. Gefürchtet bei seinen Gegnern waren seine Entschlossenheit, die Partien zu gewinnen und seine überragenden Endspielkenntnisse.

Weiterlesen: Horst Benne im Alter von 83 Jahren verstorben

martin gert gnter anton heinzMit Betroffenheit und tiefer Trauer erhielten wir die Nachricht, dass am 22. Dezember 2017 unser langjähriger Geschäftsführer und Landestrainer sowie Organisator vielfältiger herausragender nationaler und internationaler Turniere, FIDE-Meister Anton Csulits, im Alter von 75 Jahren verstorben ist. Leider hatte sich in den letzten sieben Jahren sein Gesundheitszustand auf Grund seiner schweren Erkrankung zunehmend verschlechtert. Wir trauern um einen begnadeten Schachspieler, Trainer und Organisator. Wir trauern um einen liebenswürdigen Menschen! Ein letztes Bild, aufgenommen am 06. April 2017 (nach seinem Geburtstag am 03. April 2017), zeigt ihn im Kreise von Schachfreunden des USV Halle und RW Treuen (von links Martin Keydel, Gert Kleint, Dr. Günter Reinemann, Anton und IM Heinz Liebert). Es ist nicht so einfach, um an dieser Stelle seine eigene Entwicklung und die besonderen Verdienste für den Landesschachverband und seinen Verein angemessen zu würdigen:

Weiterlesen: Wir trauern um FM Anton Csulits!

26SenLEM2018

Anmeldung