170422 dietze kleines lexikon der entwicklungsgeschichte  schachAm 17. April feierte Otto Dietze, der 1927 in Wählitz/Burgenlandkreis geboren wurde, seinen 90. Geburtstag! Das Präsidium und der HA des Landesschachverbandes sowie die Sektionsleitung des USV Halle wünschen Otto persönlich das Allerbeste und hoffen und wünschen, dass er seinen Gesundheitszustand noch lange stabil halten kann.

Otto Dietze hat sich schachpublizistisch als ausgewiesener Übersetzer vielfältiger Schachliteratur, einen Namen gemacht. Im Jahre 1949 stieg er als Lehramtsbewerber mit den Fächern Englisch, Russisch und Körpererziehung an der Zentralschule in Großkorbetha in den Schuldienst ein. Er erinnert sich: „Der Ort war eine Handballhochburg – dort trainierte ich auch ehrenamtlich mit Mannschaften; im Schach spielte man Kreisliga. Ich selbst spielte in Weißenfels in der Bezirksliga. Am 1. Brett spielte Bernhardt Haussmann, Fernschachspieler in der Meisterklasse. Er begeisterte mich für das Fernschach, das ich jahrzehntelang – mühsam die Meisterklasse erklettert – spielte – und die Goldene Ehrennadel erhielt.“

Weiterlesen: Otto Dietze wurde 90 Jahre alt - HA des LSV Sachsen-Anhalt und Leitung des USV Halle sowie alle...

Insbesondere auf Grund gesundheitsbedingter Ereignisse wurden einige Anmeldungen storniert, so dass mit heutigem Stand 55 Anmeldungen vorliegen. Deshalb könnten gerne noch 5 Anmeldungen angenommen werden. Bitte beachten, dass am 16. April laut Ausschreibung Anmeldeschluss ist. Noch sind also Anmeldungen möglich: Info und Anmeldung: Dr. Günter Reinemann, Agnes-Gosche-Str. 40, 06120 Halle/Saale, E-Mail: gue.rei@t-online.de, Turnierseite: http://lsem2017.schnix.de/teilnehmer.html; Einzelheiten/Ausschreibung: http://senioren.schachbund.de/termin/id-25-offene-senioreneinzelmeisterschaft-von-sachsen-anhalt.html

2013 besuch bei anton16 Jahre (von 1991 bis 2007) war Anton Csulits sehr erfolgreich als Geschäftsführer und Landestrainer des Landesschachverbandes Sachsen-Anhalt tätig. Darüber hinaus nahm er, schon beginnend in den 70er Jahren, verschiedene Leitungsfunktionen der damaligen Sonderligamannschaft von Buna Halle bzw. der Nachfolgevereine bis hin zum USV Halle wahr. Nun erreicht er am 03. April 2017 das Alter von 75 Jahren. Es ist nicht so einfach, aus der umfangreichen schachlichen Vita von Anton das Wesentliche zu extrahieren, um an dieser Stelle seine eigene Entwicklung und die besonderen Verdienste für den Landesschachverband und seinen Verein angemessen darzustellen.

Weiterlesen: FM Anton Csulits wird 75 - Hauptausschuss des LSV Sachsen-Anhalt und Sektionsleitung des USV Halle...

Zur Sitzung der Seniorenkommission des DSB vom 03. bis 05.02.2017 in Gladenbach wurden u. a. mehrheitlich Änderungen für das Seniorenschach 2018 beschlossen. Beschlossen wurde, zukünftig alle Deutschen Seniorenmeisterschaften in den Altersgruppen 50+ und 65+ durchzuführen. Es betrifft die Deutsche Senioreneinzelmeisterschaft mit normaler Bedenkzeit, die Deutsche Senioren Schnellschacheinzelmeisterschaft, die Deutsche Senioren Blitzschacheinzelmeisterschaft sowie die Deutsche Senioren Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände. Der Grund für die Änderung ist die Angleichung an die internationalen Gepflogenheiten (FIDE und ECU). Weiterhin wurde mehrheitlich beschlossen, dass bei der Deutschen Senioren Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände in den ersten 3 Runden länderinterne Ansetzungen vermieden werden sollten. Beide Beschlüsse der Seniorenkommission müssen in Form der geänderten TO noch vom Bundeskongress des Deutschen Schachbundes im Mai 2017 bestätigt werden. Wie in den Landesverbänden zu verfahren ist, legen diese autark fest. Ich werde dem Spielleiterausschuss und dem HA eine analoge Anpassung unserer Seniorenmeisterschaften ebenfalls ab 2018 vorschlagen.

Dr. Günter Reinemann, Seniorenreferent

IM Heinz Liebert am Tisch 2Bei der diesjährigen Senioren Einzel Weltmeisterschaft vom 18.11. bis 01.12.2016 in Marianske Lazne (Marienbad) startete vom USV in der Gruppe 50+ Dr. Gerhard Köhler. Nach 11 Runden erreichte Dr. Gerhard Köhler mit mehreren sensationellen Ergebnissen gegen Großmeister, Internationale und FIDE-Meistern hervorragende 6 Punkte! Mit Setzlistenplatz 55 verbesserte er sich am Ende auf Platz 51. Am Start in der Gruppe 50+ waren 162 Starter. Karl-Heinz Bondick und Günter Andreas (beide USC Magdeburg) gingen in der Gruppe 65+ an den Start. Andreas Günter kam mit 5,5 Punkten aus 11 auf Platz 139 (Setzlistenplatz war 128). Karl-Heinz hat 2 Punkte auf seinem Konto, musste das Turnier offenbar aber vorzeitig beenden. Am Start in dieser Gruppe waren 265 Teilnehmer

Mehr: http://chess-results.com/tnr247124.aspx?lan=1&art=1&rd=11&fedb=GER&flag=30&wi=821&zeilen=99999

Weiterlesen: Senioren von Sachsen-Anhalt in Marienbad und Binz aktiv

Bundesvereinskonferenz

 

lotto toto

Anmeldung

Cover Rochade 0417