Mit dem 01.07.2017 sind die neuen FIDE-Regeln in Kraft. Das Mitglied der Schiedsrichterkommission des DSB Prof. Dr. Jürgen Klüners erläutert in einem Beitrag auf der DSB-Seite die Änderungen.

Das neue FIDE-Regel-Heft kann über die Geschäftstelle des Landesschachverbandes per E-Mail bestellt werden. Alternativ besteht die Möglichkeit des Downloads von der DSB-Seite

zum Artikel von Jürgen Klüners

Liebe Schachfreunde,
 
der erweiterte Spielleiterausschuss hat in seiner Sitzung am 17. Mai 2017 in Bernburg zahlreiche Beschlüsse zur Änderung der Landesturnierordnung (siehe Protokoll) gefasst. Diese Beschlüsse sowie einige redaktionelle Änderungen sind in der neuen Landesturnierordnung berücksichtigt worden. Außerdem wurde der Rahmenterminplan für das Spieljahr 2017/18 beschlossen.
 
Alle 3 Dokumente wurden am 7.7.2017 durch das Präsidium des Landesschachverbandes bestätigt und sind gültig ab 1.9.2017.
 
Ich wünsche allen Schachfreunden unseres Landes noch eine schöne Sommerpause und in der Saison 2017/18 beste sportlich Erfolge.
 
Roland Katz
Landesspielleiter

Folgende Termine wurden für die Oberligasaison 2017/18 beschlossen und sollen auch für die Verbandsliga als Grundlage gelten:

1.  Runde   22.10.17
2.  Runde   12.11.17
3.  Runde   10.12.17
4.  Runde   21.01.18
5.  Runde   04.02.18
6.  Runde   25.02.18
7.  Runde   18.03.18
8.  Runde   14.04.18
9.  Runde   15.04.18

Für die benötigte zusätzliche Runde in den Landesligen werde ich den 17.oder 24.09.2017 (abweichend vom Termin der Bundestagswahl) vorschlagen.

DSAM (Ramada)

27.-29.10.17 Bad Soden
17.-19.11.17 Magdeburg
15.-17.12.17 Aalen
05.-07.01.18 Hamburg
09.-11-02.18 Brühl
23.-25.03.18 Kassel
27.-29.04.18 München
31.05.-02.06.18 Finale in ???

Roland Katz
Landesspielleiter

Am 28. Juli 2016 wurde der Gesellschaftsvertrag zur Gründung einer gemeinnützigen GmbH „Schachstiftung GK gGmbH“ notariell beurkundet. Gründungsgesellschafter ist Dr. Gerhard Köhler.

Zweck der Gesellschaft ist die Förderung der Jugend- und Altenhilfe und des Sports, insbesondere

  • die Förderung und Verbesserung der Wahrnehmungs- und Konzentrationsfähigkeit
  • des logischen Denkvermögens
  • die Steigerung der Fantasie und Kreativität
  • die Stärkung des Sozialverhaltens und des Selbstbewusstseins

im Bereich der Jugend- und Altenhilfe und des Sports durch das Schachspiel.

Weiterlesen: Gründung einer gemeinnützigen Schachstiftung durch Dr. Gerhard Köhler

Im Zusammenhang mit der letzten Ausgabe der GAMBIT ist es mir ein Bedürfnis, Dir lieber Andreas, für die jahrelange unermüdliche, akribische und informative Arbeit, auch im Namen aller Schachfreundinnen und -freunde des LSV zu danken!

Günter Reinemann, Ehrenpräsident

 

lotto toto

Anmeldung

Cover Rochade 072017