P1040116Was für eine stolze Bilanz! Nun schon zum 26. Mal wurde der Südharz-Cup als Nachwuchschachturnier der jeweiligen 4 Ausrichterstädte Merseburg, Sangerhausen, Halle und Hettstedt ausgetragen. An dieser Stelle muss man Enrico Kalliwoda (Helbra) und Dirk Michael (Hettstedt), die von Anfang an mit dabei sind, großen Dank und Anerkennung aussprechen. In enger Zusammenarbeit mit den regionalen Schachvereinen SV Merseburg, SV Sangerhausen,  USV Halle und Schachfreunde Hettstedt, hat sich der Südharz-Cup inzwischen einen weit über die Region hinausgehenden Ruf erobert, der eine Vielzahl von Nachwuchsschachspieler weit außerhalb des "Südharzes" anzieht.

Das 3. Turnier der aktuellen Serie fand am 04.03.2017 in Halle statt. Der USV Halle als Veranstalterverein hatte in bewährter Weise mit dem Georg-Cantor-Gymnasium Halle einen Kooperationspartner, der nicht nur eine großzügige Spielstätte sondern auch seine Abiturienten für den Catering-Service bereitstellte. Insgesamt 129 Teilnehmer nahmen teil und mussten samt Eltern und Betreuer beköstigt werden. Diese Aufgabe erfüllten die Abiturienten in bewunderungswürdiger Weise sehr engagiert und einsatzfreudig. Schach genießt traditionell im Cantor-Gymnasium einen hohen Stellenwert und viele gute Schachspieler haben in diesem Gymnasium schon ihr Abitur gemacht. Und so ist es besonders hervorzuheben, dass der "ehemalige Abiturient" Nicolas Niegsch (Löberitz) und die Abituranwärter Olivia Puls bzw. Gedeon Hartge (beide USV Halle) neben ihren Mitschülern ebenfalls mitwirkten. Nicht nur Kaffee oder Kaltgetränke, auch selbstgebackener Kuchen, Pizza oder süße Waffeln gehörten zum Angebot.
Da auch das Wetter mitspielte, waren somit beste Bedingungen für ein attraktives Turnier mit anschließender Siegerehrung im Schulhof gegeben.

In der Altersklasse u9 starteten 43 Teilnehmer. Überzeugend gewann der Favorit HieuTran Minh (SF Hettstedt) vor Georg Kamil Spinka und Jaron Rumpold (beide Roter Turm Halle). In der 4. Runde hatte  Carlo Patzschke (USV Halle) große Chancen, gegen Hieu Tran Minh zu siegen, fand aber leider die Gewinnfortsetzung nicht. Nichtsdestotrotz, auch Carlo kann mit seinem 4. Platz zufrieden sein.

In der Altersklasse u11 wurde mit 53 Spielern sicherlich ein Teilnehmerrekord erzielt. Laut Turnierreglement waren 5 Runden mit einer Bedenkzeit von 30 Minuten je Spieler zu spielen. Bei dieser hohen Teilnehmerzahl sind 5 Runden Schweizer System etwas knapp, da nicht alle Vorderplatzierten gegeneinander spielen können. Vor der letzten Runde  waren noch 3 Spieler mit 4 Punkten (100%) Spitzenreiter und es stand fest, dass der Sieger nur aus diesen drei ermittelt werden konnte. Gero Schulemann (USV Halle) hatte das Auslosungsglück, nicht gegen die Mitkonkurrenten antreten zu müssen und gewann in einer spannenden Partie gegen Robin Schiffner (USC Magdeburg). Der aktuelle Landesmeister Pascal Neuber (SG 2011 Sennewitz) musste dagegen in der letzten Runde gegen Ben Hagenbeck-Hübert (SV Grimma) antreten und verlor. Somit wurden mit Ben Hagenbeck-Hübert und Gero Schulemann (je 5 Punkte) zwei Sieger gekührt, während Pascal Neuber (4 Punkte) den 3. Platz erreichte.

In der Altersklasse u13 gewann Konstantin Schäfer (SV Grimma) vor Eduard Gertz (SK Dessau 93) und Hannes Schille (SV Groitzsch).

Überlegener Sieger in der Altersklasse u15 wurde der Turnierfavorit Marvin Henning (Reideburger SV) vor Oliver Krüger (SF Hettstedt) und Justin Thiede (Einheit Staßfurt). Marvin gewann überzeugend alle 5 Partien und ist nunmehr seit 2011 in ununterbrochener Reihenfolge der Sieger in Halle.

Beide Altersklassen starteten in einem gemeinsamen Turnier, das mit 33 Teilnehmern ebenfalls sehr gut besetzt war.

Fortschrittstabelle u9

Fortschrittstabelle u11

Fortschrittstabelle u13_u15

Fotos von Norbert Hartge

Anmeldung