Liebe Schachfreunde,

am 26. August 2021 fand in Halle die turnusmäßige Sitzung des Spielleiterausschusses unseres LSV Sachsen-Anhalt statt.

Das Protokoll dieser Sitzung ist hier ersichtlich.

Es wurden nachstehend aufgeführte Dokumente beschlossen:

  • Rahmenterminplan 2021/22
  • Hygienekonzept für den Spielbetrieb in Sachsen-Anhalt (einschließlich der Liste zur Erfassung von Teilnehmern an Schachveranstaltungen)

Bis zum heutigen Tag haben 29 von 30 Mannschaften ihre verbindliche Teilnahme an den Punktspielen auf Landesebene erklärt.

Liebe Grüße aus Dessau

Euer Landesspielleiter Roland Katz

 

 

Liebe Schachfreunde,

endlich darf ich nach vielen Monaten mal wieder positive Nachrichten verbreiten. Obwohl nun der Name „Delta“ über uns schwebt und dessen Auswirkungen nicht vorhersehbar sind, beginnt unser geliebtes Schach wieder Fahrt aufzunehmen. Fast überall kann das Vereinsleben und das Schachtraining wieder aufgenommen werden.

  • Die Löberitzer Schachtage zum 150. Vereinsjubiläum fanden statt und wurden zu einem großen Erfolg.
  • Im Rahmen der Schachtage wurde die Landes-Schnellschach-Einzelmeisterschaft durchgeführt. Norman Schütze, Gedeon Hartge und Elina Heutling werden Sachsen-Anhalt bei den Deutschen Meisterschaften vertreten.
  • Ebenfalls in Löberitz wurde der Landeseinzelpokal ausgetragen. Sieger Torsten Hansch und Titelverteidiger Michael Görgens haben sich für die Deutsche Pokaleinzelmeisterschaft im Rahmen des Meisterschaftsgipfels qualifiziert.
  • Am 3.7.21 finden beim Gastgeber SK Dessau 93 die Finalrunden des Landesmannschaftspokals statt. Teilnehmer sind die Teams aus Dessau, Löberitz, USV Halle und Gräfenhainichen. Die beiden Finalisten starten im Deutschen Pokal.
  • Die 29. Offene Senioren-LEM startet am 5.7.21 im Maritim Magdeburg mit mehr als 100 Teilnehmern aus allen Teilen Deutschlands. Die Turniere können über chess-results und Chess24 verfolgt werden. Das offene Blitzturnier für Spieler*innen über 50 Jahre wird am 8.7.21, 16.00 Uhr stattfinden. Es können auch Senior*innen teilnehmen, die nicht in der Meisterschaft mitspielen.
  • Die Oberliga-Ost beendet am 17./18.7.21 die Saison 2019/21. Löberitz hat gute Chancen zum Aufstiegt in die 2. Bundesliga.
  • Die 2. Bundesliga soll am 7./8.8.21 die Saison beenden. Unser Daumendrücken gilt AE Magdeburg für den Klassenerhalt.

Weiterlesen: Informationen des Landesspielleiters 03/2021

Liebe Schachfreunde,

ich möchte Euch über einige Dinge informieren, die in nächster Zeit anstehen bzw. abgesagt werden müssen.

Das Coronavirus hält uns alle, die Gesellschaft und natürlich auch das Schach weiter voll im Ausnahmezustand. Auch wenn der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) vor einigen Wochen klargestellt hat, dass die Sportart Schach als „kontaktfrei“ eingestuft ist, sind gegenwärtig Wettkämpfe nicht erlaubt. Ob und wann sich dies ändern wird, kann absolut nicht vorhergesagt werden.

Dennoch sehe ich es als meine Aufgabe an, den Spielbetrieb im Land zu organisieren und für den Fall der Aufhebung von Beschränkungen gewappnet zu sein.

  • Zweite Bundesliga Nord (betr. Aufbau Elbe Magdeburg): Die verbleibenden 2 Runden der Saison 2019/21 sind für das Wochenende 19.06./20.06.2021 vorgesehen.
  • Oberliga Ost: Hier sollen die verbleibenden 2 Runden am Wochenende 12.06./13.06.2021 stattfinden.

Weiterlesen: Informationen des Landesspielleiters 02/2021

Punktspielsaison 2020/21 ist abgesagt

Liebe Schachfreunde,

am 19. Januar 2021 fand auf Grund der aktuellen Corona-Bestimmungen eine außerordentliche Sitzung des Erweiterten Landesspielleiterausschusses als Videokonferenz statt. Ich möchte Euch über die wichtigsten Entscheidungen informieren.

Der Erweiterte Spielleiterausschuss hat sich einstimmig dafür ausgesprochen, die Saison 2020/21 für die Verbandsliga und die beiden Landesliga-Staffeln abzusagen.

Diese Entscheidung ist alternativlos. Die beiden ersten Termine wurden bereits in den Juli 21 verschoben. Auch die Runden 3 und 4 sind im Februar nicht realisierbar. Wir müssten also von März (frühestens) bis zum Juli 2021 eine komplette Saison mit 9 Spieltagen durchführen. Das ist nicht machbar. Eine Verlängerung der Saison bis zum Jahresende 2021 würde bedeuten, dass in der dann folgenden Saison eine unverhältnismäßig große Terminfülle für Punktspiele auftritt.

Ich bitte alle Schachspieler um Verständnis für diese Entscheidung. Lasst uns ab Herbst eine neue Saison beginnen. Staffeleinteilung und Auslosungsreihenfolge bleiben für die Saison 2021/22 unverändert, Startgelder müssen natürlich nicht doppelt gezahlt werden; die Mannschaftsmeldungen können dann noch angepasst werden.

Weiterlesen: Informationen des Landesspielleiters 01/2021 

Liebe Schachfreunde,

ich möchte Euch darüber informieren, dass auf Grund der aktuellen Corona-Bestimmungen nachstehende Termine im Januar 2021 ausfallen müssen:

  • Runde der Verbandsliga sowie der beiden Landesliga-Staffeln am 17.01.2021
  • Landeseinzelmeisterschaft im Blitzschach am 01.2021 in Burg.

Wann und ob zukünftig Schachwettkämpfe stattfinden können, liegt nicht in unserer Hand. Auch die beiden Punktspieltermine sowie die Jugend-LEM im Februar 2021 sind aus jetziger Sicht noch völlig offen. Der Landesspielleiterausschuss sowie die Landesschachjugend werden sich diesbezüglich damit beschäftigen, wenn die Situation es erlaubt.

Der Termin für die Mannschaftsmeldungen bleibt unverändert beim 03.01.2021!.
Ich bitte alle Vereine, diesen Termin einzuhalten. Bereits abgegebene Meldungen können bis zu diesem Termin noch verändert werden.

2 Dinge möchte ich noch loswerden:

  • Ausdrücklich bedanken möchte ich mich bei allen Funktionären auf Verbands-, Bezirks-, Kreis- und Vereinsebene. Wir alle haben in den letzten 10 Monaten unglaublich viel geleistet. Der Schutz unserer SpielerInnen sowie die Organisation des Spielbetriebes in unserer Sportart unter den Bedingungen der Pandemie standen im Mittelpunkt unserer ehrenamtlichen Tätigkeit.
    Teils kontroverse Standpunkte über grundsätzliche Herangehensweisen waren in den Diskussionen spürbar. Das ist nicht ungewöhnlich, wenn man gemeinsam um gute Lösungen ringt. Wichtig war mir immer, dass es gelingen muss, den Meinungsstreit sachlich und konstruktiv auszutragen. Viele Entscheidungen wurden erst nach intensiver Beratung im Spielleiterausschuss getroffen. Den Mitgliedern war bewusst, dass niemand vorausschauen kann, wie sich das Pandemiegeschehen entwickelt. Somit war und ist davon auszugehen, dass mit einem Maß an Variabilität es auch Änderungen und Korrekturen der Festlegungen geben kann. Wir haben aber auch gelernt, dass nicht alles in unserer Turnierorganisation perfekt ist. Gern würde ich dazu eine gemeinsame Kommunikation fortsetzen.
  • Diese Pandemie hat aber auch positive Begleiterscheinungen. Neben den vielen Möglichkeiten des Online-Schachs hat die Netflix-Serie „Das Damengambit“ einen absoluten Boom ausgelöst. Die Hauptdarstellerin „Beth Harmon“ hat weltweit so viele Fans wie kein aktiver Schachspieler jemals. Millionen Menschen auf allen Kontinenten wollen jetzt das Schachspiel erlernen, kaufen sich Schachbretter, Figuren und sogar Schachbücher. Manch ein Schachversand klagt über Lieferschwierigkeiten. Viele Vereine freuen sich über Neuanmeldungen. Ich selbst habe diese Serie mehrfach gesehen und bin begeistert über die Darstellung des Schachs als Spiel und auch als Sport. Eine bessere Werbung für uns ist mir bisher nicht bekannt. Vielleicht ist dies ein guter Weihnachtstipp.

Den Weihnachtsgrüßen unseres Präsidenten schließe ich mich gern an. Andreas hat alles gesagt.

Liebe Grüße und bleibt bitte gesund!

Euer Landesspielleiter Roland Katz

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.