Informationen des Landesspielleiters (3.2019)

Liebe Schachfreunde,

am 14. Mai 2019 fand die Sitzung des Landesspielleiterausschusses in Dessau statt.
Hier erfolgte auch die Staffeleinteilung sowie die Auslosung der Ligen auf Landesebene.

Es ergeben sich diese Staffeln und Auslosungen:

Verbandsliga

1. Piesteritz
2. Merseburg
3. USV Halle II
4. USC Magdeburg
5. SK Dessau
6. Reideburg
7. Naumburg
8. Norbertus Magdeburg
9. Gräfenhainichen
10. Köthen

Landesliga A

1. Dahlenwarsleben
2. Tangerhütte
3. Bernburg
4. AE Magdeburg III
5. USC Magdeburg III
6. Calbe
7. USC Magdeburg II
8. Gardelegen
9. Rochade Magdeburg II
10. Burg

Landesliga B

1. USV Halle III
2. SK Dessau II
3. Hettstedt
4. Köthen II
5. Anhalt
6. Merseburg II
7. Zeitz
8. Bad Schmiedeberg
9. Granschütz
10. Naumburg II

Auslosung der Senioren LMM (am 15.6.19 in Bernburg)

50+ 1. Naumburg
2. Bad Schmiedeberg
3. Bernburg

65+ 1. SK Dessau
2. Bernburg

Weiterhin wurden einige Änderungen der Landesturnierordnung (LTO) beschlossen:

- Es wird eine DWZ-Schranke in Höhe von 300 (Stichtag DWZ am 1.8.) in den Mannschaftsaufstellungen eingeführt. Ausnahmen (Jugend-Kader, Spieler ohne DWZ …) sind beim Landesspielleiter zu beantragen.
- Die Bußgelder für nichtbesetzte Bretter werden erhöht: Brett 1 und 2 je 75,00 €, Brett 3 und 4 je 50,00 €, Brett 5 bis 7 bleibt bei 25,00 €.
- Das Bußgeld für kompletten Nichtantritt einer Mannschaft zu einem Wettkampf wird auf 250,00 € erhöht.
- Der Abschnitt F VIII der LTO (Frauen-LEM) wird komplett neu gefasst.
- Relegationen auf Landesebene werden durch ein 3-stufiges Wertungssystem ersetzt und sollten damit generell entfallen.
- Die LEM im Schnellschach kann bei großer Teilnehmerzahl im „Beschleunigten Schweizer System“ durchgeführt werden.

Alle Änderungen bedürfen noch der Bestätigung des Präsidiums des LSV. Danach (Anfang Juli 2019) erfolgt die Veröffentlichung der LTO in der neuen Fassung.

Die Anträge zum „Festspielen“ und zum „Verbot des Einsatzes von Spielern an nummerisch gleichen Spieltagen in mehreren Mannschaften“ wurden abgelehnt.

Außerdem wurde der Rahmenterminplan 2019/20 beschlossen.

Roland Katz
Landesspielleiter