Neufassung/Ergänzung des Beschluss des Hauptausschusses vom 16. März 2020 zum Umgang mit der Corona-Krise:

 

1. In Wahrnehmung unserer Verantwortung für die Gesundheit aller Schachspielerinnen und Schachspieler sowie in Anlehnung an die Verordnung des Landes Sachsen-Anhalt zur Eindämmung des Corona-Virus vom 17.03.2020 wird der Spielbetrieb in ganz Sachsen-Anhalt zunächst bis einschließlich 19.04.2020 komplett eingestellt. Damit entfallen alle bis zu diesem Datum laut Rahmenterminplan des LSV vorgesehenen Veranstaltungen (inkl. sämtlicher Schulungen).

 

2. Ob, wann und in welchem Umfang die ausgefallenen Veranstaltungen nachgeholt werden, ist momentan noch völlig offen und abhängig von den weiteren Entwicklungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie sowie von entsprechenden Entscheidungen der Behörden. Der Hauptausschuss und der Spielleiterausschuss werden hierüber zu einem geeigneten Zeitpunkt entscheiden.

 

3. Über Auf- und Abstiegsregelungen im Ligaspielbetrieb entscheidet der Spielleiterausschuss zu einem späteren Zeitpunkt. Wann der Spielleiterausschuss diese Entscheidungen treffen wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch völlig offen, da dies wesentlich von den Entscheidungen zu den überregionalen Ligen beeinflusst wird. Diese Entscheidungen will und muss der Landesschachverband möglichst abwarten, bevor er das eigene weitere Vorgehen beschließt.



Andreas Domaske
Präsident des LSV Sachsen-Anhalt

 

Liebe Schachspieler und Schachspielerinnen aus Sachsen-Anhalt,

da die Punktspiele aufgrund aktueller Lage leider entfallen müssen, veranstaltet der Landesschachverband Sachsen-Anhalt ein Offenes Schnellschachturnier im Internet!

Einladung zum Internet-Schnellschachturnier 2020 des Landes Sachsen-Anhalt

Termin:    

19. April 2020, 10:00 -  14:00 Uhr

Turnierseite:

https://lichess.org/tournament/7YpDDIIZ

Anmeldung:

Bitte über Link https://lichess.org/tournament/7YpDDIIZ in die Turnierliste eintragen.

zusätzlich (wünschenswert!) Online-Anmeldung über Webseite des LSV Sachsen-Anhalt

zur Online-Anmeldung

Die diesjährige Mannschaftsweltmeisterschaft der Senioren findet vom 07. bis 15. Juli 2018 in den Kategorien Männer und Frauen, jeweils 50+ bzw. 65+, in Radebeul statt. Das Turnier wird als Open ausgetragen. Es können Mannschaften aus allen FIDE Nationen teilnehmen. Sie können einen nationalen Verband oder jede regionale Struktur eines nationalen Verbandes vertreten. Unsere Mannschaft 65+ startet mit IM Heinz Liebert (USV Halle), Landesmeister 65+ Dr. Georg Hamm (TSG Calbe), Burkhard Bauer (Aufbau Bernburg), Thomas Nitsch (Einheit Halle) und Joachim Just (Motor Zeitz). Captain ist Dr. Georg Hamm. In dem auserlesenen Feld von 61 Mannschaften (davon 32 aus Deutschland) starten wir vom Setzlisten Platz 26.

Für die Kategorie 50+ haben sogar 69 Mannschaften (davon 38 aus Deutschland) gemeldet. Für die Auswahlmannschaft von Sachsen-Anhalt wurden nominiert: FM Michael Becker, CM Jürgen Luther (beide USV Halle), Landesmeister 50+ Ralph Kahe (Rochade Magdeburg), Roland Katz (Anhalt Dessau) und Andreas Domaske (PTSV Halle). Captain ist Roland Katz. In dem mit vielen Großmeistern (u. a. auch GM Uwe Bönsch für Deutschland I) nur so gespickten Feld starten wir vom Setzlisten Platz 19. Die Gesamtleitung beider Mannschaften Sachsen-Anhalt wurde Landesspielleiter Roland Katz übertragen.

Weiterhin werden bei 50+ Aufbau Bernburg (mit Jürgen Mohs, Peter Lehmann, Prof. Dr. Jörg Schmidt, Bernd Wagner und Bernd Winnig) und der Naumburger SV 1951 (Andreas Schlag, Armin Mikolajewski, Jens Wendling, Klaus Bärthel und Hans Hauke) mit einer eigenen Mannschaft starten. Bernburg hat den Setzlistenplatz 42 und Naumburg 57.

Insgesamt werden über 580 Schachsportler aus 130 Teams den Kampf um den Weltmeistertitel in den Altersklassen 50+, 65+ und um den Frauentitel in der Altersklasse 50+ aufnehmen. Sie kommen aus 25 Ländern von 4 Kontinenten. Den weitesten Weg werden die Schachfreunde aus Kanada, den USA, Südafrika, Singapur und dem Irak zurücklegen. Mit dabei sind natürlich auch die Titelverteidiger - die russischen Frauen, Russland 65+ und das Team aus Sankt Petersburg, in der Kategorie 50+.

Die stärksten Konkurrenten in der Sektion 50+ kommen, neben Russland, aus England, den USA, Deutschland und Armenien.

In der Sektion 65+ führt Russland das Feld an, dicht gefolgt von Frankreich und Deutschland.

Wir werden auf der LSV-Seite zeitnah, insbesondere über das Abschneiden unserer Mannschaften aus Sachsen-Anhalt, berichten.

Mehr: http://www.schachfestival.de/world-team-championship-50-65-2018/meldeliste.html

Dr. Günter Reinemann

Referent für Seniorenschach

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.