Neufassung/Ergänzung des Beschluss des Hauptausschusses vom 16. März 2020 zum Umgang mit der Corona-Krise:

 

1. In Wahrnehmung unserer Verantwortung für die Gesundheit aller Schachspielerinnen und Schachspieler sowie in Anlehnung an die Verordnung des Landes Sachsen-Anhalt zur Eindämmung des Corona-Virus vom 17.03.2020 wird der Spielbetrieb in ganz Sachsen-Anhalt zunächst bis einschließlich 19.04.2020 komplett eingestellt. Damit entfallen alle bis zu diesem Datum laut Rahmenterminplan des LSV vorgesehenen Veranstaltungen (inkl. sämtlicher Schulungen).

 

2. Ob, wann und in welchem Umfang die ausgefallenen Veranstaltungen nachgeholt werden, ist momentan noch völlig offen und abhängig von den weiteren Entwicklungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie sowie von entsprechenden Entscheidungen der Behörden. Der Hauptausschuss und der Spielleiterausschuss werden hierüber zu einem geeigneten Zeitpunkt entscheiden.

 

3. Über Auf- und Abstiegsregelungen im Ligaspielbetrieb entscheidet der Spielleiterausschuss zu einem späteren Zeitpunkt. Wann der Spielleiterausschuss diese Entscheidungen treffen wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch völlig offen, da dies wesentlich von den Entscheidungen zu den überregionalen Ligen beeinflusst wird. Diese Entscheidungen will und muss der Landesschachverband möglichst abwarten, bevor er das eigene weitere Vorgehen beschließt.



Andreas Domaske
Präsident des LSV Sachsen-Anhalt

 

 

Vizemeister 50 2019rechte Tischseite - das Sachsen-Anhalt-Team 50+ (ohne Dr. G. Köhler)Bei der 28. Deutschen Senioren Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände in Gägelow erreichte Sachsen-Anhalts Mannschaft 50+ den zweiten Platz und wurde damit Deutscher Vizemeister.

Der Landesschachverband Sachsen-Anhalt entsandte je ein Team in den Kategorien 50+ und 65+ zur 28. Deutschen Senioren Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände in Gägelow bei Wismar, die vom 26.8. bis 1.9.2019 ausgetragen wurde. Mit dabei an Brett 1 war auch unser neuer Deutscher Meister 50+ Michael Becker vom USV Halle.

Aufstellung 50+

1. Michael Becker, ELO 2289, USV Halle
2. Dr. Gerhard Köhler, ELO 2197, USV Halle
3. Dr. Thomas Höpfl, ELO 2269, USV Halle
4. Jens Reipsch, ELO 2239, USV Halle
5. Uwe Hoffmann, ELO 2092, SV Rochade Magdeburg

Unsere Mannschaft musste sich nur einmal in Runde 3 dem späteren Sieger Baden I geschlagen geben. Neben der sehr guten Leistung aller Spieler ist auch Uwe Hoffmann hervorzuheben, der bester Ersatzspieler des Turniers wurde.

Aufstellung 65+

1. Heinz Liebert, ELO 2126, USV Halle
2. Rainer Erler, ELO 2098, SK Dessau 93
3. Burkhard Bauer, ELO 2070, SV Aufbau Bernburg
4. Armin Mikolajewski, ELO 2012, Naumburger SV
5. Otfried Zerfass, ELO 1897, Union 1861 Schönebeck

Die Mannschaft erreichte den 18. Platz.

Turnierseite

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.