Liebe Sportlerinnen und Sportler,
der Minister für Inneres und Sport wird am 1. Oktober 2019 im Rahmen einer Ehrungsveranstaltung Sportler/-innen mit besonderen Leistungen auszeichnen. Die Auszeichnungen sollen in folgenden Kategorien vorgenommen werden:

  • Sportler/-in mit längster aktiver Zeit
    Diese Person geht seit langer Zeit und bis heute ihrem Sport in einem Verein nach. Die Sportart ist hiervon unabhängig.
  • Aktiv mit Handicap
    Diese/-r Sportler/-in ist mit Handicap sportlich aktiv, ob erfolgreich im Wettkampfbetrieb oder als Freizeitaktivität.
  • Für sich und andere aktiv
    Diese/-r Sportler/-in denkt nicht nur an ihre/seine eigene sportliche Leistung, sondern unterstützt auch andere Sportler/-innen. Ob dies beim Training, in Wettkämpfen oder im Alltag geschieht, ist unerheblich.
  • Jüngste/-r erfolgreiche/-r Teilnehmer/-in
    Diese/-r Sportler/-in muss nicht auf dem obersten Podestplatz gestanden haben. Sie/Er kann auch „lediglich“ eine außergewöhnlich gute Leistung für ihr/sein junges Alter erbracht haben.
  • Mannschaft mit besonderer Courage
    Diese Mannschaft zeichnet sich dadurch aus, etwas aktiv gegen Extremismus und/oder Gewalt zu unternehmen und/oder setzt sich für Integration oder Inklusion ein. Möglicherweise werden soziale Projekte unterstützt oder besondere Aktivitäten für Kinder und Jugendliche organisiert. Auch überaus faires sportliches Verhalten/Auftreten kann geehrt werden.

Kennen Sie jemanden aus Ihrem Sportverein oder Ihrer Sportorganisation, die/der Ihrer Meinung nach genau die/der Richtige wäre? Oder kennen Sie eine Mannschaft oder einen Verein, die/der sich besonders engagiert zeigt? Dann reichen Sie Ihre Vorschläge mit dem beigefügten Formular bis zum 14. Juni 2019 ein!

Die Auswahl erfolgt gemeinsam mit dem LandesSportBund Sachsen-Anhalt e. V. Ansprechpartnerinnen: Petra Zöppelt oder Andrea Lorenz, Telefon: 0391-567 5482 oder 0391-567 5479.

Bitte beachten Sie bei der Übermittlung von Vorschlägen für die Ehrung die beigefügten Datenschutzhinweise sowie die Einwilligungserklärung. Bei Mannschaften brauchen die Einwilligungserklärungen erst nach erfolgter Auswahl eingeholt bzw. vorgelegt werden.

 

Am Sonnabend, 1. Dezember 2018, und am darauf folgenden Montag, werden die drei Schachgrößen Dr. Hübner, Hort und Jussupow, allesamt Großmeister und der Weltklasse zugehörig, an der Universität Leipzig ihr Können unter Beweis stellen.
Los geht es am 1. Dezember um 10:00 Uhr im Seminarraum der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät (Grimmasche Straße 12, 04109 Leipzig, Zugang über Universitätsstraße). Hier spielen Dr. Hübner und Hort zwei Rapidpartien (10:00 Uhr -11:30 Uhr und 12:15 Uhr bis 13:45 Uhr). Das Match ist öffentlich, Zuschauer sind willkommen.

Große Simultanveranstaltung am Dies academicus
Am 3. Dezember, zum Dies academicus, haben die Universität Leipzig und die Schachstiftung GK gGmbH als Sponsor ein Simultanturnier vorbereitet. Zu Dr. Hübner und Hort gesellt sich nun noch Jussupow. Ab 11:00 Uhr beginnen die Spiele im Neuen Augusteum. Teilnehmen können alle - Uni-Mitarbeiter, Studenten und weitere Schachfreunde. Wer sich angemeldet hat (per E-Mail: schach@wifa.uni-leipzig.de) ist dabei.
Es gelten folgende Regeln:

  • Dr. Robert Hübner gegen 10 Gegner mit Uhrenhandicap 60 Minuten: 30 Minuten
  • Vlastimil Hort gegen 10 Gegner
  • Artur Jussupow gegen 20 Gegner
  • Hort und Jussupow ohne Uhrenhandicap
  • Alle Drei ohne Elo-Begrenzung

Auch hier würden sich die Veranstalter über eine große Zuschauerresonanz freuen.
Da die Schachstiftung GK gGmbH den Kinderschach in Deutschland e. V. maßgeblich unterstützt, werden auch Erstklässler einer Leipziger Schule anwesend sein, die in diesem Jahr in ihrer Altersklasse deutsche Schulschachmeister geworden sind. (Siehe auch http://www.schachstiftung-gk.de  und http://www.kinderschach-in-deutschland.de)

zur Presseinformation

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok