Durch Schach zum Lehrer oder Erzieher werden!

Mache dein FSJ bei den Schachzwergen Magdeburg!

 

Du wolltest schon immer mit Kindern arbeiten und warst vielleicht sogar schon mal Mitglied in einem Schachverein? 

Du hast gerade dein Abitur oder deinen Realschulabschluss gemacht und willst dich nun erstmal auf dem Jobmarkt umsehen und ausprobieren?

Dann bist du bei uns genau richtig!

Zum 1. September 2019 suchen die Schachzwerge einen FSJ´ler. 

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigrößeErstellt
Diese Datei herunterladen (FSJ_Schachzwerge.pdf)FSJ_Schachzwerge.pdf 1105 kB12.06.2019 15:17

Weiterlesen: Schachzwerge suchen FSJ´ler

Liebe Schachfreunde,
am Samstag, den 29. Juni 2019, laden euch Großmeister Roman Slobodjan und die Schachzwerge recht herzlich zu einem ganz besonderen Schach- Workshop ein.
Im vierstündigen Kurs „Angreifen wie ein Großmeister“ können die Teilnehmer Tipps und Tricks vom ehemaligen U20- Weltmeister erlernen. Es geht dabei nicht nur um die klassischen Opfer, die unseren Schachsport so spektakulär machen, sondern natürlch auch um strategische Aspekte und wohlüberlegte, langsame Angriffstechniken.
Geeignet ist der Kurs, welcher in unserem Vereinsheim (Basedowstraße 5, 39104 Magdeburg) stattfindet und auf maximal 10 Teilnehmer beschränkt ist, insbesondere für Spieler mit einer DWZ von über 1000 Punkten.
Anmeldungen sind bis zum 25. Juni 2019 unter meldung@schachzwerge-magdeburg.de möglich!
Wir würden uns freuen, euch bei uns begrüßen zu dürfen!
Die Schachzwerge.
Anhänge:
DateiBeschreibungDateigrößeErstellt
Diese Datei herunterladen (Flyer_Angreifen wie ein Großmeister.jpg)Flyer_Angreifen wie ein Großmeister.jpg 403 kB11.06.2019 19:13

Uns erreichte die traurige Nachricht, dass am 04.02.2019 Otto Dietze verstorben ist. Er wäre am 17. April 92 Jahre alt geworden.

Anläßlich seines 90. Geburtstages wurde Otto Dietze durch den im Juli 2018 leider ebenfalls verstorbenen Ehrenpräsident des Landesschachverbandes Sachsen-Anhalt, Dr. Günter Reinemann, in einer ausführlichen Laudatio gewürdigt.

"Otto Dietze hat sich schachpublizistisch als ausgewiesener Übersetzer vielfältiger Schachliteratur, einen Namen gemacht. Im Jahre 1949 stieg er als Lehramtsbewerber mit den Fächern Englisch, Russisch und Körpererziehung an der Zentralschule in Großkorbetha in den Schuldienst ein.

Weiterlesen: Otto Dietze verstorben

Horst Müller SDLHappy Birthday, lieber Horst!

Am 16.März 2019 begeht unser verdienstvoller Schachspieler und Schachfunktionär Horst Müller seinen 85.Geburtstag.

Auf diesem Wege wünschen Dir die Schachfreunde und ehemaligen Schachfreunde des SV Energie Stendal e.V. alles Gute und vor allem recht viel Gesundheit sowie noch große Erfolge am Schachbrett bzw. beim Fernschach. Diese Glückwünsche sind auch verbunden mit einem herzlichen Dankeschön für Deine jahrzehntelang geleistete Arbeit als Vorsitzender des Kreisfachausschusses Stendal bzw. als Sektionsleiter Schach der BSG Lok Stendal.

Schon seit seiner Jugendzeit hatte Horst eine große Zuneigung für das königliche Spiel. Ohne seine Erfahrungen und sein Arrangement hätte es keine so erfolgreiche Jugendarbeit bei Lok Stendal gegeben. Höhepunkt in seiner schachlichen Karriere war sicherlich der Aufstieg in die DDR-Liga im Jahre 1984. Nicht vergessen möchte ich auch die von Horst organisierten Stendaler Pokalturniere sowie die Organisation der jährlichen Simultanveranstaltungen mit dem Großmeister Burkhard Malich. Nach der Auflösung der Sektion Schach von Lok Stendal im Jahre 1993 und einem kurzen Intermezzo bei Eintracht Tangerhütte schloss sich Horst der Schachabteilung von Energie Stendal an.

Für sein "schachliches Lebenswerk" erhielt Horst die Ehrennadel des Landessportbundes und des Landesschachverbandes Sachsen-Anhalt in Gold.

Bleib noch lange gesund, damit wir gemeinsam noch viel Spaß am Schachspiel haben.

Klaus-Dieter Jäschke
Im Namen der Schachspieler des SV Energie Stendal e.V.

Verleihung zum Staatsbesuch des lettischen Staatspräsidenten Raimonds Vejonis in Berlin durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

Andris OzolsAndris OzolsNachdem die lettische Finanzministerin Dana Reizniece-Ozola im Zuge einer Regierungsumbildung und einem Parteienwechsel seit Ende Januar nicht mehr der lettischen Regierung angehört, allerdings als gewählte Abgeordnete weiterhin im Parlament aktiv tätig ist, steht ihr Mann Andris Ozols mehr im Licht der Öffentlichkeit.

Andris Ozols, der schon seit einigen Jahren ebenfalls wie seine Frau Dana Mitglied der Schachgemeinschaft 1871 Löberitz ist und dort gelegentlich in der Bezirksoberligamannschaft spielt, erhielt am 21. Februar anlässlich eines  Staatsbankettes zu Ehren des lettischen Staatspräsidenten Raimonds Vejonis, der zum Staatsbesuch in Deutschland weilte,  im Schloss Bellevue Berlin durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Grund war sein Verdienst um die langjährigen und erfolgreichen Wirtschaftsbeziehungen zwischen Lettland und Deutschland. Andris Ozols ist Chef der Lettischen Wirtschaftsförderung „Investment and Development Agency of Latvia“. Diese ca. 400-Mann starke Behörde unterhält auch in mehreren Ländern Büros, unter anderen auch in Hamburg. Das war auch einer der Gründe, dass Staatspräsidenten Raimonds Vejonis mit seiner Abordnung die Hansestadt besuchte.

Weiterlesen: Andris Ozols (SG 1871 Löberitz) erhält Bundesverdienstkreuz

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok