Am Wochenende fanden die beiden abschließenden Runden in der Jugend-Bundesliga Nord Staffel Ost in Berlin statt. Aufbau Elbe Magdeburg konnte mit einem 5:1-Erfolg über Anhalt Dessau die Titelverteidigung perfekt machen. Gegen Empor Berlin verloren die Elbestädter am Sonntag mit 2,5:3,5. Sehr positiv aus Sachsen-Anhalt-Sicht waren neben der Meisterschaft die Plätze 2 und 4 für den Reideburger SV und den USV Halle!

Am Sonnabend kam Spitzenreiter Aufbau Elbe gegen Schlusslicht Anhalt Dessau schnell in Führung. Jonas Roseneck erarbeitete sich eine mustergültige Angriffsstellung bei entgegengesetzten Rochaden und Lennard Hoffmann konnte taktisch einen Bauern erobern, so dass es bald 2:0 für die Magdeburger stand.  Einzig am sechsten Brett besaßen die Elbestädter keinen deutlichen Wertzahlvorteil, hier gelang dem Dessauer Förster gegen Sebastian Bartels der Ehrenpunkt. Cedric von Angern, Kai Schlegel und Robin Delgado gewannen sicher, so dass Aufbau Elbe mit einem souveränen 5:1-Sieg den Titel schon eine Runde vor Schluss verteidigen konnte.

Weiterlesen: Aufbau Elbe Magdeburg verteidigt Titel bei zentraler Endrunde 

Prof. Dr. Klaus FischerProf. Dr. Klaus FischerAuf Initiative vom Chef des deutschlandweit agierenden Vereins „Kinderschach“, Dr. Gerhard Köhler aus Taucha, erhielt die Schachbibliothek „Theresia v. Avila“ des Schachmuseums Löberitz am Donnerstag, den 14. Februar 2019, den kompletten Schachbuchbestand des Erfurter Musikhistorikers Prof. Dr. Klaus Fischer. Nach dem Abtransport aus der in der malerischen Erfurter Altstadt gelegenen Wohnung, waren sich alle Beteiligten einig, wir schwergewichtig doch Literatur sein kann.

Die Sammlung umfasst ungefähr 500 Bücher. Fast die Hälfte davon in russischer oder anderer europäischen Sprachen. Sehr interessant sind dabei mehrere fein säuberlich in Leinen gebundenen Jahrgänger der Zeitschriften Schachmaty w SSSR und 64. Gerade die letztgenannte schließt auf wunderbarer Weise an den schon bestehenden Bestand (Sammlung Heinz Liebert /  Halle-Neustadt - Heinz Machatschek / Berlin) an.

Weiterlesen: Schachbuchsammlung des Erfurter Musikhistorikers Prof. Dr. Klaus Fischer bereichert Löberitzer...

Zu den letzten beiden Spielen ging es für die Löberitzer Frauen in der 2. Frauenbundesliga nach Thüringen. Zeulenroda war der verschneite Zielort. Die letzten Runden schon am Jahresanfang zeugen von keiner optimalen Spielplanung des Deutschen Schachbundes.

Mit nach Thüringen reisten Thomas Richter, GM Alexander Naumann, Norman Schütze mit Sohn Lukass und der Berichterstatter.
Den ersten Platz und den damit verbundene Aufstieg in die 1. Bundesliga konnten die Löberitzer nicht mehr aus eigener Kraft schaffen. Schuld war der Ausrutscher im November gegen Leipzig-Lindenau. Deshalb wurde, auf Tabellenplatz 3 liegend, der Vizerang ins Visier genommen.

Weiterlesen: 2. Frauenbundesliga - Löberitzer Frauen kamen über den 3. Platz nicht hinaus

Huebner HortAnalyse Partie 2 am historischen Tisch der Schacholympiade in Leipzig 1960 Kiebitze stehend: Konrad Reiß, Gerhard Köhler, GM Rainer Knaak (von links) Der Verein Kinderschach in Deutschland e. V. mit seinem Vorsitzenden Dr. Gerhard Köhler, die Universität Leipzig, die Schachstiftung GK gGmbH, die Schachgemeinschaft Leipzig e. V., die Schachgemeinschaft SG 1871 Löberitz sowie die Emanuel Lasker Gesellschaft Berlin hatten Anfang Dezember die deutschen Schachlegenden GM Dr. Robert Hübner und GM Vlastimil Hort zu zwei Rapidpartien und eine Simultanveranstaltung an der Uni Leipzig gewinnen können.

Die Veranstaltung fand im Rahmen des "Dies academicus" zum 609. Gründungstag der Universität Leipzig statt. Für die Universität agierten Dr. Wilfried Röder und Andreas Baton mit ihrem Team.

Am Samstag, 1. Dezember 2018, kamen im großen Seminarraum der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät am Augustusplatz in Leipzig, 11.00 Uhr und 13.00 Uhr zwei Rapidpartien (2x45 Minuten) zur Austragung.

Weiterlesen: Schachevent der Extraklasse an der Universität Leipzig - Kooperationsvereinbarung mit Jussupow...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok