Neufassung/Ergänzung des Beschluss des Hauptausschusses vom 16. März 2020 zum Umgang mit der Corona-Krise:

 

1. In Wahrnehmung unserer Verantwortung für die Gesundheit aller Schachspielerinnen und Schachspieler sowie in Anlehnung an die Verordnung des Landes Sachsen-Anhalt zur Eindämmung des Corona-Virus vom 17.03.2020 wird der Spielbetrieb in ganz Sachsen-Anhalt zunächst bis einschließlich 19.04.2020 komplett eingestellt. Damit entfallen alle bis zu diesem Datum laut Rahmenterminplan des LSV vorgesehenen Veranstaltungen (inkl. sämtlicher Schulungen).

 

2. Ob, wann und in welchem Umfang die ausgefallenen Veranstaltungen nachgeholt werden, ist momentan noch völlig offen und abhängig von den weiteren Entwicklungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie sowie von entsprechenden Entscheidungen der Behörden. Der Hauptausschuss und der Spielleiterausschuss werden hierüber zu einem geeigneten Zeitpunkt entscheiden.

 

3. Über Auf- und Abstiegsregelungen im Ligaspielbetrieb entscheidet der Spielleiterausschuss zu einem späteren Zeitpunkt. Wann der Spielleiterausschuss diese Entscheidungen treffen wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch völlig offen, da dies wesentlich von den Entscheidungen zu den überregionalen Ligen beeinflusst wird. Diese Entscheidungen will und muss der Landesschachverband möglichst abwarten, bevor er das eigene weitere Vorgehen beschließt.



Andreas Domaske
Präsident des LSV Sachsen-Anhalt

 

Liebe Schachspieler und Schachspielerinnen aus Sachsen-Anhalt,

da die Punktspiele aufgrund aktueller Lage leider entfallen müssen, veranstaltet der Landesschachverband Sachsen-Anhalt ein Offenes Schnellschachturnier im Internet!

Einladung zum Internet-Schnellschachturnier 2020 des Landes Sachsen-Anhalt

Termin:    

19. April 2020, 10:00 -  14:00 Uhr

Turnierseite:

https://lichess.org/tournament/7YpDDIIZ

Anmeldung:

Bitte über Link https://lichess.org/tournament/7YpDDIIZ in die Turnierliste eintragen.

zusätzlich (wünschenswert!) Online-Anmeldung über Webseite des LSV Sachsen-Anhalt

zur Online-Anmeldung

Liebe Mitglieder des LSV Sachsen-Anhalt,

da die Punktspiele aufgrund aktueller Lage leider entfallen müssen, veranstaltet der Landesschachverband Sachsen-Anhalt am 19.04.2020 von 10:00 bis 14:00 Uhr ein Offenes Schnellschachturnier im Internet!
Hier geht es zur Anmeldeseite!

Wir hoffen auf eine rege Beteiligung!

Gert Kleint
Referent für Öffentlichkeitsarbeit

Der Landesschachverband Sachsen-Anhalt und der Verein Kinderschach in Deutschland e. V. haben eine langfristige Kooperation vereinbart. Das Ziel ist es, das Schachspiel in den Kindertagesstätten und Grundschulen im Bundesland flächendeckend einzuführen. Dazu wurde ein mehrstufiger Plan erarbeitet.
Zunächst wird in jedem Landkreis (und später Schachverein) eine Person benannt, die für das Projekt verantwortlich ist. Diese kontaktiert dann in ihrem Umfeld die betreffenden Kitas und Schulen. Schritt für Schritt sollen anschließend die jeweiligen pädagogischen Fachkräfte mit dem vom Kinderschachverein erarbeiteten Schulungsmaterial vertraut gemacht werden, um hinterher dieses Wissen an die Schützlinge weiterzugeben.
Ab 2021 werden der Verein Kinderschach in Deutschland e. V. ,die Schachstiftung GK gGmbH und der Landesschachverband Sachsen-Anhalt eine Prämierung sowohl der erfolgreichsten und aktivsten Übungsleiter/Innen als auch Schachvereine in Sachsen-Anhalt vornehmen. Es wird angestrebt, dass in mehreren Etappen bis 2030 Sachsen-Anhalt ein „Kinderschachland“ ist.
Andreas Domaske, Präsident des LSV Sachsen-Anhalt, sagt dazu: „Wir sind von der von Dr. Gerhard Köhler und dem Kinderschach in Deutschland e. V. entwickelten Idee überzeugt. Unser Verband bringt seine Infrastruktur und Manpower ein. Im Gegenzug können wir Nachwuchs für die Schachvereine des Landes gewinnen und Talente frühzeitig erkennen.“

Am Samstag, dem 07.03.2020 traf sich der Hauptausschuss des Landesschachverbandes zu seiner regulären Tagung in Magdeburg. Unter anderem wurde über Auswirkungen der gegenwärtigen Corona-Epidemie auf die Austragung von Schachwettkämpfen diskutiert. Im Ergebnis kam der Hauptausschuss zu dem Entschluss, dass alle im Rahmenterminplan des LSV vorgesehenen Schachwettkämpfe weiterhin planmäßig durchgeführt werden.

Wir versichern den Mitgliedern des LSV, dass wir mit notwendiger Aufmerksamkeit und Besonnenheit die Handlungsempfehlungen der Gesundheitsämter in Sachsen-Anhalt verfolgen und ggf. eine andere Entscheidung treffen.

Wir empfehlen, bei allen Schachveranstaltungen im Land Sachsen-Anhalt die Hinweise des DSB zu beachten:

1. Die Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes für die Durchführung von Großveranstaltungen sollten befolgt werden, insbesondere:

  • angemessene Belüftung des Veranstaltungsorts
  • aktive Information der Teilnehmenden über allgemeine Maßnahmen des Infektionsschutzes wie Händehygiene, Abstand halten oder Husten- und Schnupfenhygiene
  • Ausschluss von Personen mit akuten respiratorischen Symptomen
  • auf enge Interaktion der Teilnehmenden verzichten

2. Auf das Händeschütteln vor der Partie sollte zugunsten eines freundlichen Zunickens verzichtet werden.

3. Angebot und Annahme von Remis sollte durch das deutlich sichtbare Kreuzen der Zeigefinger signalisiert werden.

4. Aufgabe sollte durch das Niederlegen des Königs signalisiert werden.

 

Gert Kleint
Mitglied im Präsidium des Landesschachverbandes Sachsen-Anhalt

 

Die diesjährige Landesmeisterschaft begann mit stürmischen Orkantief "Sabine" und endete wohlbehalten im stürmischen Beifall der Siegerehrungen.

Fünf Tage im Großstadt-Zentrum sind für Teilnehmer, Trainer und Eltern schon eine organisatorische Herausforderung und nur eine eingeschränkte erholsame Feriengestaltung.
Weitestgehend im Stillen hatten Uwe Kurth, Michael Zeuner und Andrea Brüggemann Einladungen, Einquartierungen und Anmeldeformalitäten vorbereitet. Pokale, Urkunden, Medaillen und Erinnerungspreise mit Namenszug waren rechtzeitig besorgt. In den vom Gastgeber "Katholisches Probstei-Haus" bereitgestelletn Räumlichkeiten wurden das Mobiliar und Spielmaterial turniergerecht durch beteiligte Helfer gut sortiert aufgebaut. Zum Helferteam gehörten u.a. Christian Krajewski als "Herrscher" über kryptische Formulare, Frau Franke als Freizeit-"Team"-Alleinunterhalter, Martin Wechselberger, Edgar Buschies, Roland Katz und Florian Brandt als Schiedsrichter sowie Fridolin Mertens und Christian Böhm als DGT-Administratoren für die Live-Übertragungen.
Die Leistungssport-Kommission um Gedeon Hartge kürte den verjüngten Landeskader 2020. Allen HERZLICHEN DANK !

Weiterlesen: Landes-Jugend-Einzelmeisterschaft 2020 in Magdeburg - gelungen !  

Vom 11.-15.02.2020 fand in Magdeburg die diesjährige Landesjugendeinzelmeisterschaft statt. 115 Kinder und Jugendliche kämpften um insgesamt 13 Titel und die Chance, Teilnehmer der Deutschen Jugendeinzelmeisterschaft 2020 in Willingen zu sein.
Insgesamt wurden beste Spielbedingungen geboten. Die Kinder und Jugendliche gingen sehr fair miteinander um, so dass es keine Proteste gab. Selbst die Skeptiker unter den mitgereisten Trainer und Eltern staunten nicht schlecht, dass im großen Spielsaal trotz unterschiedlicher Bedenk- und Rundenzeiten immer eine tolle Turnierruhe eingehalten wurde. Dafür ein großes Lob an alle Teilnehmer.
Das Freizeitteam war in diesem Jahr sehr dünn besetzt. Ein großes Dankeschön geht hier an Frau Frank, die in letzter Minute das Angebot überhaupt noch absicherte.
Bereits jetzt können sich Interessenten für das Freizeitteam 2021 beim Vorstand der Landesschachjugend melden. Wir können immer Helfer gebrauchen.

Weiterlesen: Landesjugendeinzelmeisterschaft 2020 - Die Sieger sind gekrönt

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.