Vom 05.-09.09.2018 fanden zum zehnten Mal in Folge in Magdeburg die Norddeutschen Vereinsmeisterschaften in den Altersklassen u12 und u14 statt. Diese wurden wieder durch die Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt finanziell unterstützt und fanden unter guten Bedingungen in der JH Magdeburg und der St. Sebastian Propstei statt.

Den Titel in beiden Altersklassen konnte sich wie im Vorjahr der Hamburger SK sichern. Während die u12 mit vier Mannschaftspunkten Vorsprung den Titel souverän einfuhr, war es in der u14 ein enges Rennen. Die Lokalmatadoren der Schachzwerge Magdeburg führten nach vier Runden mit vier Siegen und hatten bereits die ersten beiden Teams der Setzliste geschlagen. Nach einer Niederlage gegen Empor Berlin war das Rennen wieder offen. In der letzten Runde hätte den Schachzwergen ein 4-0 Sieg zum Titel gereicht. Allerdings gelang nur ein 2,5-1,5 Sieg gegen den Delmenhorster SK, was am Ende knapp geschlagen Platz zwei bedeutete. Mister 100 Prozent Til Joppich überzeugte in einer ausgeglichenen Mannschaft.

Die anderen Sachsen-Anhaltinischen Teams werden mit den erzielten Punkten nicht ganz zufrieden sein. Während der USV Halle mit einer sehr jungen Mannschaft in der u14 antrat und am Ende als Setzlistenletzter immerhin einen Sieg einfahren konnte, kamen die drei Teams in der u12 alle, teils deutlich, hinter ihrer Setzlistenposition ein. Den Ausrichterplatz zur DVM sicherte sich der SV Roter Turm Halle knapp nach Wertung vor dem punktgleichen Landesmeister 1. SC Anhalt. Basis dafür war Anton Kageler am Spitzenbrett mit starken 6 aus 7.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok