Nachdem alle formalen Bestätigungen seitens des LSV Sachsen-Anhalt, der Stadt Magdeburg und des „Maritim“-Hotels vorliegen kann die 28. Offene Senioren LEM Sachsen-Anhalt vom 3.-9. August 2020 durchgeführt werden. Für dieses erste Schachevent nach der langen Corona bedingten Pause laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Die Veranstalter freuen sich auf viele Schachfreundinnen und Schachfreunde aus allen Teilen Deutschlandes und werden alles dafür tun, damit die Tradition der beliebten Seniorenmeisterschaften in Sachsen-Anhalt fortgeführt werden kann.

So wie in allen öffentlichen Bereichen ist es natürlich erforderlich, entsprechende hygienische Voraussetzungen zu schaffen. Diese sind in einer Liste aufgeführt. So ist zum Beispiel am eigenen Brett und im gesamten Hotel ein Tragen des Mund-Nasen-Schutzes nicht erforderlich. Lediglich im übrigen Bereich des Spielsaales (Zuschauer, Getränke holen, Toilettengänge) muss auf das Tragen einer Maske bestanden werden, weil hier die Abstandsregelungen nicht gewährleistet werden können..

Außerdem muss jeder Teilnehmer eine Erklärung ausfüllen und bei Anmeldung abgeben. Diese dient lediglich dafür, dass für den Fall einer auftretenden Corona Infektion eines Teilnehmers eine Kontaktaufnahme durch die zuständigen Behörden möglich ist. Der Datenschutz ist seitens der Turnierleitung hierbei gewährleistet.

Um weiteren Schachfreunden nach Kenntnis der Hygieneregeln die Möglichkeit der Anmeldung zu ermöglichen, haben wir den endgültigen Termin für die Registrierung auf den 25.07.2020 festgelegt. Bis dahin gilt auch das vergünstigte Startgeld in Höhe von 45 Euro.

Für die 28. Senioren-LEM wurde eine eigene Turnierseite unter https://senioren.schach-sachsen-anhalt.de eingerichtet.

Roland Katz
Hauptturnierleiter

1. Grundsätzliches

Der LSV verfolgt das Ziel, weitestgehend alle Einzel- und Mannschaftswettbewerbe der laufenden Spielsaison ohne Abbruch einem regulären Ende zuzuführen. Dies erfordert das gemeinsame abgestimmte Handeln und die Mitwirkung der dem LSV nachgeordneten Spielorganisationen (Schachbezirke, Landesschachjugend) bei der Festlegung der Turnierorganisation.

Gegenwärtig ist lediglich der Sportbetrieb im Freien unter bestimmten Voraussetzungen, u. a. Wahrung der Abstandsregelung von mind. 1,5 Meter bei max. 5 Personen möglich. Damit sind Schachwettkämpfe bis auf weiteres nicht durchführbar.

Aus diesem Grund wird die Spielsaison 2019/2020 verlängert.

Erst wenn die Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt zulässt, dass die Austragung sportlicher Wettkämpfe auf der Grundlage der gemäß LTO, Abschnitt D, Punkt 3 aufgeführten räumlichen Bedingungen wieder möglich ist, wird die Saison 2019/2020 fortgeführt. Dieser Termin kann gegenwärtig nicht bestimmt werden.

Der Spielleiterausschuss ist beauftragt, vorausschauend einen Zeitplan vorzuhalten, der die Wiederaufnahme der ruhenden Spielsaison sicherstellt (siehe Pkt. 2).

Alle noch offenen Wettkämpfe sollten bis spätestens 13.12.2020 nachgeholt sein.  Gelingt dies früher, um so besser. Ansonsten erfolgt der Abbruch der Spielsaison (siehe auch Pkt. 2).

2. Wettkampf- und Zeitplan

Dieser Zeitplan geht zunächst von der Annahme aus, dass in Sachsen-Anhalt ab August 2020 Schachwettkämpfe wieder möglich sind. Veranstaltungen wie die Senioreneinzelmeisterschaft Sachsen-Anhalt vom 03.08.2020 - 09.08.2020 sowie der DSB-Meisterschaftsgipfel vom 14.08.2020 - 22.08.2020 sind berücksichtigt.

Folgende Wettkämpfe der Spielsaison 2019/2020 sind in Sachsen-Anhalt noch offen bzw. stehen zur Entscheidung hinsichtlich Fortführung:

Wettkampf Änderungsanmerkung Termin (neu)
Qualifikationsturniere zur LEM
(BEM Dessau, Halle, Magdeburg)       
entfällt  
LEM 2020 Austragung als Open-Turnier offen
Landesjugendliga U16 (Vorrunde)   offen
Landesjugendliga U16 (Finale)   offen
Landesjugendliga U12 (Finale)   offen
Schulschachfinale in Weißenfels   offen
Runde 7 der Verbandsliga,   30.08.2020
Runde 8 der Landesligen A und B   30.08.2020
Landeseinzelmeisterschaft
im Schnellschach
Einbindung in das Schnellturnier des SV Merseburg       06.09.2020
Schiedsrichterlehrgang in Dessau entfällt  
Runde 8 der Verbandsliga Keine zentrale Endrunde 19.09.2020
Runde 9 der Verbandsliga Keine zentrale Endrunde 20.09.2020
Runde 9 der Landesligen Keine zentrale Endrunde 20.09.2020

Erläuterung

Die Bezirkseinzelmeisterschaften der Schachbezirke als Qualifikationsturniere für die Landeseinzelmeisterschaft (LEM) sind noch offen.
Auf diese Qualifikationsturniere wird verzichtet und die LEM als offenes Turnier (5 oder 7 Runden Schweizer System) an einem verlängerten Wochenende ausgetragen.

Alle noch offenen Runden des Nachwuchses sowie die Schulschachmeisterschaften werden eigenverantwortlich durch die Landesschachjugend entschieden.

Der Spielbetrieb in der Verbandsliga bzw. den Landesligen endet unter den günstigsten Voraussetzungen am 20.09.2020. Verzögert sich der mögliche Spielbeginn, rückt auch der Endtermin des saisonalen Abschlusses nach hinten. Als mögliche weitere Termine werden die Sonntage verwendet, die als ursprünglicher Spieltag für die Saison 2020/21 vorgesehen waren. Diese sind: 18.10.20, 15.11.20 und 13.12.20. Spätester Termin für diesen Endtermin wäre der 13.12.2020. In dem Fall würde die neue Saison nach einer 2-monatigen Pause erst im Jahr 2021 beginnen können. (Beispiel: Ende der Saison 2019/20 am 18.10.20 – Beginn der Saison 2020/21 am 13.12.20) Sie dauert dann voraussichtlich bis in den  Sommer 2021 (spätestens mit Sommerferienbeginn am 22.7.21).

Sollte es nicht gelingen, alle  fälligen Ligapunktspiele bis spätestens zum 13.12.2020 abzuschließen, erfolgt der Saisonabbruch. Die Tabellenstände werden eingefroren. Staffelsieger steigen auf, keine Teams steigen ab. Über ggf. notwendige  Auf- und Abstockungen der Staffelstärke entscheidet der jeweilige Spielleiterausschuss. Das Grundprinzip einer geraden Anzahl von Teams in einer Staffel bleibt erhalten.

Ungewiss ist, ob es einen Aufsteiger von der Verbandsliga in die Oberliga Ost geben wird. Dies hängt von Entscheidungen des Spielausschusses der Oberliga Ost ab. Voraussichtlich wird sich dieser an den Entscheidungen der 1. Bundesliga/2. Bundesliga orientieren.  Eine Entscheidung wird im Juni 2020 erwartet.

Die Deutsche Einzelmeisterschaft im Schnellschach ist für September 2020 geplant, so dass bis zu diesem Zeitpunkt ein Qualifikant des LSV nur durch die Einbindung in ein traditionelles Schnellturnier (Merseburg) ermittelt werden kann.  Für die DSchnellEM 2020 werden der beste männliche Teilnehmer und die beste weibliche  Teilnehmerin aus Sachsen-Anhalt nominiert.

Folgende überregionale Wettkämpfe sind noch offen und müssen durch die überregionalen Spielleiter terminiert werden:

Wettkampf Termin
Runden 7 -9 der Jugendbundesliga Nord, Staffel Ost 04.09 - 06.09.2020  
Runde 5 der Frauen-Regionalliga Süd-Ost offen
Runde 10 und 11 der Oberliga Ost offen
Runde 9 und 10 der 2. Bundesliga Nord offen

Weitere Termine

Wettkampf Termin
Norddeutsche Vereinsmeisterschaft 10.09. – 13.09.2020
Deutsche Vereinsmeisterschaft Jugend                   26.12. – 30.12.2020

3. Festlegungen

3.1. Für die Beendigung der Saison 2019/20 sind weitreichende Sonderregelungen bezüglich der Anwendung der Landesturnierordnung erforderlich. Diese betreffen u.a.

  • Verlängerung der Spielsaison 2019/2020
  • Staffelzusammensetzung
  • Regelungen der Spielberechtigung bei Vereinswechsel
  • Nutzbarkeit von Spiellokalen (ggf. Tausch des Heimrechts)
  • Großzügige Regelungen bei Anträgen auf Spielbeginnverlegungen (Anreise mit öff. Verkehrsmitteln, Verkürzung der Antragsfrist)
  • Reduzierung der Bußgelder für den Nichtantritt von Mannschaften


3.2. Der Rahmenterminplan für die Saison 2019/2020 wird unter Beachtung der aktuell gültigen Verordnungen des Landes Sachsen-Anhalt zur Eindämmung der Corona-Pandemie bis auf weiteres außer Kraft gesetzt.


3.3. Ersatzweise gilt als Richtlinie der Wettkampf- und Zeitplan gemäß Punkt 2 unter Beachtung der ge-genwärtig vorhandenen Unwägbarkeiten. Dieser Zeitplan wird in Verantwortung des Landesspielleiters fortgeschrieben, wenn es die Bedingungen erfordern. Dies gilt bis 13.12.2020.


3.4. Der Rahmenterminplan für die Saison 2020/2021 ist in zwei Versionen zu erarbeiten:

  • Version 1: Beginn der Saison 2020/2021 im Herbst 2020
  • Version 2: Beginn der Saison 2020/2021 ab Beginn 2021


3.5. In die Erarbeitung des Rahmenterminplanes 2020/2021 sind Vertreter der Schachbezirke Dessau, Halle und Magdeburg sowie der Landesschachjugend mit einzubeziehen. Ziel ist ein hohes Maß an Übereinstimmung zu erreichen.

4. Sonstiges

Dieses Dokument wurde am 19.05.2020 durch den erweiterten Spielleiterausschuss des Landesschachverbandes Sachsen-Anhalt einstimmig beschlossen.
Entsprechend LTO Absatz A.4 bedarf es vor seiner Inkraftsetzung noch der Bestätigung durch das Präsidium des LSV.

Der Landesschachverband Sachsen-Anhalt und der Verein Kinderschach in Deutschland e. V. haben eine langfristige Kooperation vereinbart. Das Ziel ist es, das Schachspiel in den Kindertagesstätten und Grundschulen im Bundesland flächendeckend einzuführen. Dazu wurde ein mehrstufiger Plan erarbeitet.
Zunächst wird in jedem Landkreis (und später Schachverein) eine Person benannt, die für das Projekt verantwortlich ist. Diese kontaktiert dann in ihrem Umfeld die betreffenden Kitas und Schulen. Schritt für Schritt sollen anschließend die jeweiligen pädagogischen Fachkräfte mit dem vom Kinderschachverein erarbeiteten Schulungsmaterial vertraut gemacht werden, um hinterher dieses Wissen an die Schützlinge weiterzugeben.
Ab 2021 werden der Verein Kinderschach in Deutschland e. V. ,die Schachstiftung GK gGmbH und der Landesschachverband Sachsen-Anhalt eine Prämierung sowohl der erfolgreichsten und aktivsten Übungsleiter/Innen als auch Schachvereine in Sachsen-Anhalt vornehmen. Es wird angestrebt, dass in mehreren Etappen bis 2030 Sachsen-Anhalt ein „Kinderschachland“ ist.
Andreas Domaske, Präsident des LSV Sachsen-Anhalt, sagt dazu: „Wir sind von der von Dr. Gerhard Köhler und dem Kinderschach in Deutschland e. V. entwickelten Idee überzeugt. Unser Verband bringt seine Infrastruktur und Manpower ein. Im Gegenzug können wir Nachwuchs für die Schachvereine des Landes gewinnen und Talente frühzeitig erkennen.“

Am Samstag, dem 07.03.2020 traf sich der Hauptausschuss des Landesschachverbandes zu seiner regulären Tagung in Magdeburg. Unter anderem wurde über Auswirkungen der gegenwärtigen Corona-Epidemie auf die Austragung von Schachwettkämpfen diskutiert. Im Ergebnis kam der Hauptausschuss zu dem Entschluss, dass alle im Rahmenterminplan des LSV vorgesehenen Schachwettkämpfe weiterhin planmäßig durchgeführt werden.

Wir versichern den Mitgliedern des LSV, dass wir mit notwendiger Aufmerksamkeit und Besonnenheit die Handlungsempfehlungen der Gesundheitsämter in Sachsen-Anhalt verfolgen und ggf. eine andere Entscheidung treffen.

Wir empfehlen, bei allen Schachveranstaltungen im Land Sachsen-Anhalt die Hinweise des DSB zu beachten:

1. Die Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes für die Durchführung von Großveranstaltungen sollten befolgt werden, insbesondere:

  • angemessene Belüftung des Veranstaltungsorts
  • aktive Information der Teilnehmenden über allgemeine Maßnahmen des Infektionsschutzes wie Händehygiene, Abstand halten oder Husten- und Schnupfenhygiene
  • Ausschluss von Personen mit akuten respiratorischen Symptomen
  • auf enge Interaktion der Teilnehmenden verzichten

2. Auf das Händeschütteln vor der Partie sollte zugunsten eines freundlichen Zunickens verzichtet werden.

3. Angebot und Annahme von Remis sollte durch das deutlich sichtbare Kreuzen der Zeigefinger signalisiert werden.

4. Aufgabe sollte durch das Niederlegen des Königs signalisiert werden.

 

Gert Kleint
Mitglied im Präsidium des Landesschachverbandes Sachsen-Anhalt

 

Die diesjährige Landesmeisterschaft begann mit stürmischen Orkantief "Sabine" und endete wohlbehalten im stürmischen Beifall der Siegerehrungen.

Fünf Tage im Großstadt-Zentrum sind für Teilnehmer, Trainer und Eltern schon eine organisatorische Herausforderung und nur eine eingeschränkte erholsame Feriengestaltung.
Weitestgehend im Stillen hatten Uwe Kurth, Michael Zeuner und Andrea Brüggemann Einladungen, Einquartierungen und Anmeldeformalitäten vorbereitet. Pokale, Urkunden, Medaillen und Erinnerungspreise mit Namenszug waren rechtzeitig besorgt. In den vom Gastgeber "Katholisches Probstei-Haus" bereitgestelletn Räumlichkeiten wurden das Mobiliar und Spielmaterial turniergerecht durch beteiligte Helfer gut sortiert aufgebaut. Zum Helferteam gehörten u.a. Christian Krajewski als "Herrscher" über kryptische Formulare, Frau Franke als Freizeit-"Team"-Alleinunterhalter, Martin Wechselberger, Edgar Buschies, Roland Katz und Florian Brandt als Schiedsrichter sowie Fridolin Mertens und Christian Böhm als DGT-Administratoren für die Live-Übertragungen.
Die Leistungssport-Kommission um Gedeon Hartge kürte den verjüngten Landeskader 2020. Allen HERZLICHEN DANK !

Weiterlesen: Landes-Jugend-Einzelmeisterschaft 2020 in Magdeburg - gelungen !  

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.